Fallstudien für Abzieh- / Ausziehkraft-Tests    > Zugkrafttest für Batterieanschlüsse

Zugkrafttest für Batterieanschlüsse

Beschreibung

BMZ ist einer der grössten europäischen Lieferanten, die spezialisierte und maßgeschneiderte Batteriesysteme für mobile Leistungsanwendungen entwickeln und fertigen. Als Teil des Herstellprozesses musste BMZ Polen in Gliwice die Integrität von Schweissnähten auf elektrische Anschlüsse prüfen, die auf beiden Enden einer aufladbaren Batteriezelle befestigt sind. Jeder Anschluss wird an zwei Stellen verschweisst und BMZ musste sicherstellen, dass beide Schweissnähte richtig angebracht wurden. Die entsprechenden Tests mussten in der Fabrikhalle, in der Nähe des Fertigungsbereichs durchgeführt werden.

Lösung

Der polnische Mecmesin Vertreter, die Firma ITA, lieferte die folgende Lösung an BMZ: Ein computergesteuerter Prüfstand Type MultiTest 2.5i mit einer Kraftmessdose 1000 N, einer Keilklemme 5 kN und eine massgeschneiderte isolierte Klemme zur Befestigung der aufladbaren BMZ Batteriezellen. Der Prüfstand MultiTest 2.5i wird mit der leistungsfähigen Software Emperor™ geliefert. Mit der Software Emperor™ wird das Testprogramm erstellt, die Testdaten gesammelt und dargestellt. Für BMZ war es wichtig, die Testdaten grafisch aufzuzeichnen, um das Verhalten der Schweissnähte prüfen zu können. Mit Emperor™ können die Daten im Laufe des Tests live und grafisch dargestellt werden. Berichte können auf Bedarf als „Gut/Schlecht“ Klassifizierung erstellt werden. Dadurch ist es einfach, die Testdaten zu interpretieren.

 

BMZ musste sicherstellen, dass die Schweissnähte an den zwei Stellen der Batteriezellenanschlüsse richtig befestigt wurden. Die Batteriezelle wird in einer isolierten Klemme eingespannt und der Anschluß durch die Backen der 5 kN Keilklemme festgehalten. In der Software Emperor™ wurde ein Programm geschrieben, das durch Meldungen auf dem Bildschirm den Bediener auffordert, das Muster richtig einzuspannen, den Test durchzuführen und dann die nächste Prüfung vorzubereiten. 

 

Der Prüfstand wird durch die Software Emperor™ gesteuert: Die Traverse des Prüfstands wird zunächst langsam bewegt, um den Referenzpunkt (Antast-Punkt) zu finden, sodass jedes Muster vom gleichen Ausgangspunkt gemessen wird. Die Messwerte werden auf Null gesetzt. Die Traverse wird dann mit einer Geschwindigkeit von 1000 mm pro Minute nach oben bewegt. Dadurch wird der Batteriezellenanschluss einer Zugkraft ausgesetzt, wodurch die erste Schweissnaht und dann auch die zweite gebrochen wird. Die Software Emperor™ berechnet die Spitzenwerte für beide Schweissnähte. Die Testdaten können gespeichert, Berichte erstellt und ausgedruckt werden.

System

  • Prüfstand MultiTest 2.5-i mit Software Emperor™
  • Kraftmessdose ILC-S 1000 N
  • Keilklemme 5 kN
  • Massgeschneiderte isolierte Klemme

Referenz

“Das Testsystem MultiTest 2.5-i ist sehr zuverlässig und wir haben seit dem Kauf keine Probleme mehr. Da das Multitest 2.5-i Prüfsystem , zuverlässig, genau und bedienerfreundlich ist schneidet es besser ab als das vorherige Testsystem (von einem anderen Lieferanten). Ausserdem ist der Kundendienst des polnischen Mecmesin Vertreters ITA schnell und effizient.”

Miroslaw Bratus, Einkaufskoordinator, Fertigungsabteilung