Leistungsfähigkeitserklärungen    > Industriebranche    > Leistungsfähigkeitserklärungen: Bildungswesen

Education - Capability Statements

Messung der Druckfestigkeit und der Beiß-Effizienz von Zähne und Kiefer

Forschungen in der Physiologie, Anatomie und Medizin haben tiefgreifende Folgen für die Gesundheit und das Wohlfinden der Menschen. Die medizinische Forschung wird von der methodischen Prüfung und Untersuchung von Biosystemen (wie sie auf Änderungen reagieren und wie sie sich verhalten) erweitert. In der Zahnmedizin können mechanische Prüfungen die Beiß-Effizienz des Kiefers und Oberkiefers während des Alterungsverfahrens und der Abnutzung auswerten, indem wiederholbare Druckprüfungen ausgeführt werden. In einem spezifischen Beispiel wird ein computergesteuertes Prüfsystem verwendet, um eine kuppelförmige Probe aus gebrannter Gips (deren Eigenschaften ähnlich zu harten, spröden Lebensmitteln wie Nüße sind) zu drücken und die Beißfestigkeit zu messen. Zahnmodelle werden an der Druckplatte befestigt und ahmen das Zahnprofil im Kiefer nach. Neben die Kraftmessung hat auch eine weitere Auswertung der gebrochenen Probe (Auswertung der Größe und Anzahl der Bruchteile) Folgen für die wissenschaftliche Auswertung der mechanischen Leistung.  Mit der Abnutzung der Zähne können die Profiländerungen sowie die sich mit der Zeit ändernde Fähigkeit, Lebensmittel zu zerbrechen, ausgewertet werden.  Das Testprogramm nimmt den maximalen Kraftwert beim Zerbrechen auf und stoppt automatisch bei der Brucherkennung, um Schäden und eine erforderliche Zurücksetzung der Einstellungen zu verneiden. Die Ausgangsdaten werden weiter in Excel® analysiert und dies ermöglicht weitere Forschungen vor Ort mit Laptops.  Die Fähigkeit der Emperor™ Software, alle der Daten aufzunehmen, ist unentbehrlich für die tiefgründige Einsicht, die in einem wissenschaftlichen Projekt erforderlich ist. Weiterhin vermeidet diese ethische Lösung auch die Anforderung, die Teste auf lebende Primaten durchzuführen.

Mecmesin Systeme: MultiTest computergesteuerte Kraftprüfsysteme, Druckplatten

CD003 Film 90 Degree Peel 220

90 Grad Schälversuch für dünne Filme und Folien

Produkte, die dünne Filme oder Folien verwenden, um eine Beschichtung oder Schicht zu bilden, müssen einem Schälversuch unterworfen werden und zwar zur Auswertung der Integrität von der Klebeverbindung in der Beschichtung.  Teile wie zum Beispiel flexible Anzeige bestehen aus dünnen Filmschichten und Schichtträgern. Ein 90 Grad Schälversuch kann durchgeführt werden, um die Hafteigenschaften von Proben zu quantifizieren und dabei die Wirksamkeit verschiedener Strukturen in der Herstellung, in der Weiterbildung, oder in der Forschung. Das Prüfsysten muß den 90 Grad Abzieh-Winkel halten und der Schichtträger muß mit Hilfe einer Tisch-Vorrichtung waagerecht bleiben. Flache Keilklemmen oder Schraubspannköpfe mit Backen werden benötigt, um den dünnen Film fest einzuklemmen, während er senkrecht abgezogen wird.

Mecmesin Systeme: MultiTest motorisiertes Prüfsystem

Fallstudie: Schälversuch dünner Film

Video: Schälversuch Weinglas mit Foliendeckel