Leistungsfähigkeitserklärungen    > Testgruppen > Leistungsfähigkeitserklärungen: Biegekraftversuche

Flexure - Capability Statements

Lipstick bullet bend flexure testing

Freitragender Biegeversuch zur Bestimmung der Brucheigenschaften von Lippenstift

Die wichtigen Eigenschaften für kosmetische Produkte beziehen sich vor allem auf die Ästhetik und die Beschaffenheit. Die Farbtiefe, die Wahl zwischen glänzende oder mattierte Oberfläche und das Gefühl des Produkts auf die Haut, zum Beispiel, sind entscheidende Verkaufsargumente für Lippenstifte. Die Dauerhaltbarkeit des kosmetischen Produkts nach widerholter Verwendung ist ebenso wichtig (aber für Verbraucher nicht so offenbar) und ist von der Beschaffenheit beeinflusst. Die Spenderdose für einen Lippenstift muß zuverlässig unter eine Belastung vom Typ freitragende Biegung funktionieren, wobei die Kräfte an der Spitze des Kugels aufgebracht werden und der Widerstand am Ende des Behälters geleistet wird.  Das Prüfsystem muß die Bedingungen nachahmen, in denen der Lippenstift gespannt wird: der Spender wird fest geklemmt und die Kraft wird mit einer speziellen Vorrichtung aufgebracht, damit die Probe durch Biegungskräfte bricht (und nicht weil sie geschnitten wurde). Der Lippenstift kann entweder durch die Aufbringung von Scherkräften brechen oder durch die normale Aufteilung von Druck- bzw Zugkräften in einem Biegetest: der Test wird eine dieser beiden Bruch-Eigenschaften in der Probe feststellen. Mit wiederholbaren Tests und einer genauen Messung der Spitzenkraft beim Bruch kann der Hersteller die Auswirkungen auswerten, die Änderungen in der Zubereitung auf die Leistung des Produkts haben könnten. Diese Auswirkungen will der Hersteller aus ästhetischen Gründen (Verbesserung der Farbe, der Oberfläche oder der Beschaffenheit)  oder für Anpassungen im Fertigungsverfahren (die Verwendung von anderen Rohmaterialien zum Beispiel). Dank der Vorrichtung bezieht sich auf die oben erwähnte Biegeprüfung bezieht sich auch auf verschiedene Typen von Lippenstift-Spitzen und zwar kugelförmig, kantig oder flachnasig.

Mecmesin Systeme: MultiTest motorisirtes Prüfsystem

Fallstudie: Bruch-Test: kugelförmiger Lippenstift

Plant cantilever flexure measurement

Freitragende Biegsamkeit von landwirtschaftlichen Getreide-Sprossen

Es ist für die Landwirtschaftsindustrie weltweit eine wichtige Aufgabe, die Zuverlässigkeit von Ernten für Lebensmittel zu verbessern. Eine hochwertige Ernte ist unbedingt notwendig, um die Anforderungen einer Zunahme in besonderen Ernährungsbedürfnissen und in der Bevolkerung zu erfüllen. Ein Grund für Ernteausfall ist die Wurzeleinbettung oder permanente Dislokation, wobei die Pflanze biegt und liegt flach am Boden oder durch Biegen eine unausreichende Standfestigkeit hat und nicht effizient geerntet werden kann. Getreideerzeuger müssen hier zahllose Sanierungsmaßnahmen zu seinen Lasten ergreifen.  Ob die Wurzeleinbettung durch Wind, Bodenzusammensetzung oder andere Faktoren verursacht wird, führt eine wissenschaftliche Vorgehensweise zur Auswertung der Kräfte und Drehmomente, die von der Pflanze wiederstanden werden, zu einem verbesserten Verständnis und zu einer höheren Erfolgsrate der Ernten. Die Pflanzensprosse werden hier als Ausleger betrachtet, da sie von ihren Wurzeln im Boden verankert sind. Um die Biegsamkeit der Getreide im Acker testen zu können, ist nicht nur ein wissenschaftlich entwickelter Test sondern auch speziell entworfene, zuverlässige, robuste und einfache Geräte erforderlich.  EinWerkzeug zur Aufbringung eines kontrollierten Drehmoments zusammen mit einem genauen, digitalen Kraftmessgerät zur Messung der mechanischen Eigenschaften der Sprossen (Gewichtsschwerpunkt, Abgleichpunkt und Schwerkraftmoment) ermöglichen es den Getreideerzeuger, die Auswirkungen von Prozessänderungen auf die Pflanzen auszuwerten und zwar von Nährwerten bis zur Genetik.   

Mecmesin Systeme: Statischer Drehmomentschraubenzieher, digitales Kraft- und Drehmomentanzeigegerät

Fallstudie: Testen von Wurzeln und Sprossen

 

<!--[if gte mso 9]>
Surfboard foam sample 3-point bend tesing

Dreipunkt Biegeversuch mit Surfbrett-Polyurethanschaum

Ein Hersteller von Geräten für Hochleistungssports, die danach in einer separaten Lieferkette an Kunden für eine endgültige Entwicklung weiter verkauft werden, muß sicherstellen, daß der Produkt in sich die höchsten Qualitätsnormen erfüllt. Der Polyurethanschaum (PU, PUR), der für die Herstellung von Surfbrett-Rohteilen verwendet wird, wird aus verschiedenen Grunden im Bezug auf das Design später beschichtet, aber die grundsätzlichen Festigkeitseigenschaften sollen eine sichere und zuverlässige Leistung für dieses leichtgewichtiges Material gewährleisten.  Eine wiederholbare, typische Festigkeitsprüfung ist erforderlich, damit der Hersteller seinen Kunden die zuverlässige Leistung des Produkts gewährleisten kann und objektive Auswertungen über die an dem Hersteller gelieferten Rohmaterialien erhaltet.  Die eingegrenzten Kräfte, die der Surfer an die obere Seite des Surfbretts aufbringt, und die verallgemeinerten Kräfte, die an die untere Seite des Bretts durch die Wellen aufgebracht werden, bedeuten, dass ein  3-Punkt Biegeversuch die richtige Prüfung zur Messung der Steifheit und Festigkeit des Produkts ist. Eine 3-Punkt-Biegevorrichtung mit verstellbaren, unteren Stützarmen und die Möglichkeit, eine reibungslose Kraft aufzubringen, kann zur genauen, symmetrischen Aufbringung der Biegekraft an der Probe quer entlang verwendet werden.  Eine konstante, axiale Druckkraftbelastung wird durch eine konstante Geschwindigkeit im motorisierten Prüfstand generiert. Der Hersteller kann ein digitales Kraftmessgerät anschliessen und eine grafische Darstellung der Ergebnisdaten mit Hilfe der Software erhalten, um die Spitzenwerte für verschiedene Surfbrette zu vergleichen.

Mecmesin Systeme: Motorisierter Prüfstand, Kombination von Kraftmessgerät und Software , 3-Punkt-Biegevorrichtung

Fallstudie: Surfboard 3-Punkt-Biegevorrichtung

 

Polyester-mica film tape stiffness flexure test

Dreipunkt Biegeversuch zur Prüfung der Steifheit von Elektroisolierfolien

Elektroisolierfolien sind unentbehrlich, um die Haltbarkeit und Funktionalität von elektrischen Systemen (Generatoren, Motoren, u.s.w.) zu maximieren und zu optimieren.  Diese Folien sind oft Bänder aus Polyester- oder Mikaschichten mit Glasfasern und ihre mechanische Eigenschaften müssen eine bestimmte Flexibilität haben sowie elektrischen Durchschlag vorbeugen und verschwendete Hitze abführen. Die internationalen Normen im Bezug auf elektrische Systeme haben spezifische Tests festgelegt, um die Steifheit von Isoliermaterialien aus Mika zu messen. Eine speziell gebaute Biege-Vorrichtung für Bänder wird benötigt, um diese Normen einzuhalten. Mit dieser Vorrichtung wird ein dreipunkter Biegeversuch an der Achse der Probe entlang durchgeführt. Die Isolierfolie mit der Mikaschicht nach oben symmetrisch über eine 5mm breite Aussparung in der Stützplatte gelegt und eine abgeschrägte Penetrations-Leiste wird bis zur Erreichung eines Spitzenwerts für die Widerstandskraft gesenkt.Die Steifheit wird als eine Berechnung der Rigidität bestimmt und zwar als das Anteil der maximalen Biegekraftbelastung zur Probenlänge.  Die Prüfung für einen einzelnen Produkttyp wird auf 5 maßgebliche Proben durchgeführt und die berechneten Mittelwerte, Spitzenwerte und Tiefwerte für die Steifkei sowie die Temperaturbedingungen (diese müssen bei 23 °C ± 2 K) liegen) und die Humidität werden zur Einhaltung der Normen protokolliert.   

Mecmesin Systeme: MultiTest konsolegesteuertes Kraftprüfsystem

Norm: IEC 60371-2

Toothbrush bristle pull-out testing

Prüfung der Ausziehkraft und freitragende Biegung von Borsten auf Zahnbürsten

Das Funktionieren von Borsten bei jeglichem Einsatz ist ziemlich komplex. Viele Kräfte werden in mehrehen Richtungen aufgebracht und die Reibungskräfte beeinflüssen auch die Dauerhaftkeit des Produkts. Das Halten der Borsten (die Tendenz der Borsten, keine Fasen zu verlieren) spielt auch eine wichtige Rolle. Eine einfache, manuelle Zahnbürste wird diesen Bedingungen sowie Testnormen aus der Industrie im Bezug auf die Kosmetik und die Gesundheitspflege (für zahnmedizinische Geräte insbesondere) unterworfen.  Eine vielseitige und komplette Testlösung muß die Steifheit der Borsten prüfen können: hier wird der komplette Borstenbereich der Zahnbürste gegen einen Metallgitter bei konstanter Geschwindigkeit gerieben und die Borsten einer freitragenden Biegekraft ausgesetzt. Mit den Kräften, die dabei aufgenommen werden, können die Zahnbürsten als weich, mittelhart oder hart kategorisiert.  Die Tendenz der Borsten, Fasern zu verlieren, kann mit einer Prüfung der Abzieh-/ Ausziehkraft für einzelne Faser oder für eine Gruppe von Borsten mittels einer chirurgische oder eine Futtervorrichtung gemessen. Der Kopf von der Zahnbürste sollte sicher eingeklemmt werden, um eine Biegung des Kunststoffgehäuses zu vermeiden. Ein robustes, konsolegesteuertes System würde Tests bei der Massenfertigung ermöglichen und wäre für das Produktionspersonal einfach zu bedienen. Es besteht somit das Vertrauen, strnge Qualitätsnormen zu erfüllen.

Mecmesin Systeme: MultiTest konsolegesteuertes Kraftprüfsystem

Fallstudie: Prüfsystem zur Prüfung der Steifheit von Zahnbürsten