Fallstudien für Zugprüfungen    > Zugprüfung an gewobenen Möbel-Textilbändern

Zugprüfung an gewobenen Möbel-Textilbändern

Beschreibung

Webbing test jig

Ein Student der Buckinghamshire New University untersuchte, mit der Unterstützung des Hofstaats Windsor Castle, traditionelle englische Jutebänder auf Verschleiß- und Festigkeit. Die Jutebänder werden für die Fertigung und die Restaurierung von Stühlen und Sofas, sowie für speziell beauftragte Leinenbänder verwendet. Der Hofstaat wollte eine Beurteilung dieser Bandarten. Diese Auswertung sollte bestätigen, dass die Leinenbänder tatsächlich besser als die Jutebänder sind. Leinen ist das bessere Material. Jutebänder unterliegen unter bestimmenten Arbeitsbedingungen einem hohen Verschleiss und haben dadurch eine kürzere Lebensdauer.

Um eine vergleichbare und statistische Auswertung zu erhalten, war es erforderlich, mehrere Tests von der gleichen Textilart (Jute und Leinen) durchzuführen.

Lösung

Ripped webbingDer Kunde konstruierte eine Testvorrichtung, in der Form eines Stuhl. Dadurch konnte im ersten Test das Hinsetzen nachgeahmt werden. Die Testvorrichtung war dafür gedacht, um vor der Zugprüfung eine bestimmte Verschleisskraft aufzubringen. Mecmesin lieferte ein Computer gesteuertes Prüfsystem Type MultiTest 2.5-i mit einer intelligenten Kraftmessdose (ILC) und einem Kugeltaster.

Die Textilband-Muster wurden passend zugeschnitten und horizontal über die Testvorrichtung gezogen. Nach Anbringung des Musters wurde das Prüfsystem so programmiert, dass der an der Kraftmessdose angebrachte Kugeltaster einen bestimmten Weg nach unten fährt. Dadurch wird eine Druckkraft auf die Textilbänder ausgeübt. Dadurch, dass sich die Bänder quer über die Oberfläche von der Testvorrichtung bewegen, werden sie einer Reibungskraft ausgesetzt.</p>
<p>Der Kugeltaster wird für jedes Muster mehrere hundert Zyklen gehoben und gesenkt. Dieser Test wird, um die Unterschiede der Textilbänder aufzuzeigen, bei mehreren Jutebändern und anschliessend bei mehreren Leinenbändern durchgeführt. Nach Auswertung dieser Ergebnisse wurde ein weiterer Test zur Ermittlung der Zugkraft durchgeführt. Die zuvor auf Druckkraft geprüften Textilband-Muster, wurden nun auch auf Zugkraft getestet, um die Auswirkung des Kompressionstests auf die Zugkraft herauszufinden. Zur Ermittlung des Zugkraftspitzenwertes wurden neue sowie vorher getestete Bänder zwischen zwei Schnellspannzeuge eingespannt und langsam einer Spannung ausgesetzt bis zum Zerreißen der Bänder.

Die Tests ergaben, dass die Leinenbänder, entscheidend stärker als die Jutebänder sind. Dabei gab es nur geringe Unterschiede zwischen den neuen und den vorher getesteten Mustern.

System

  • Druckprüfung
  • Prüfsystem Type MultiTest 2.5-i
  • Kraftmessdose Type ILC-S 1000 N
  • Kugeltaster