Druckknopf-Zugtest

Druckknopf-Zugtest

Beschreibung

PressStud 191

Der Kunde war Lieferant für den großen Bekleidungshersteller aus Großbritannien, Marks & Spencer, der den Anspruch erhebt, dass alle Verschlüsse und Befestigungen bis zum Versagen getestet werden müssen.

Die Stärke des Druckknopfes musste so sein, dass Toleranzgrenzen und Sicherheitsvorgaben erfüllt werden, insbesondere bei Baby-Kleidung. Ein motorisierter Prüfstand wurde eingerichtet und mit einer Testgeschwindigkeit von 200 mm/min voreingestellt, da das System in einer Produktionsumgebung einfach zu benutzen sein sollte und konstante Ergebnisse liefern sollte.

Lösung

Das Mutterteil (Popper) des Druckknopfes wurde unter dem Sicherungsring in der unteren Hälfte des Zug-Spannzeugs platziert. Der Sicherungsring wurde dann eingerastet, indem der Hebel eines Kurvengetriebes gedreht wurde. Die obere Hälfte des Spannzeugs verfügte über eine Klemmhülse, die auf dem Gegenstück des Druckknopfes fixiert wurde. Anschließend wurde die Klemmhülse über dem Gegenstück des Druckknopfes gespannt um sie sicher in Position zu halten. Um das Laden des Vaterteils zu erleichtern und um einen gleichmäßigen Zug zu gewährleisten, wurde die obere Hälfte des Spannzeugs über ein flexibles Kettenglied mit dem Kraftmesser verbunden.

Die notwendige Höchstkraft, um den Druckknopf auseinanderzureißen (oder die Materialverbindung zu zerstören), wurde auf dem Display des Kraftmessers bei einer Datenerfassungsgeschwindigkeit von 1200Hz angezeigt.

System

  • Motorisierter Prüfstand 1000 N UltraTest (ersetzt durch die MultiTest-dV Serie)
  • 500 N AFG
  • Druckknopf-Abzug-Spannzeug

Geliefert an

S.R. Gent, Dewhirst Childrenswear, Coats Viyella